Tizon

Tizon

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:Aug. 2020 (bei Refugio Patan seit März 2020)
geboren am:15.02.2015
Größe:ca. 70 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Tizon würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Marion Leonhard, M. Schrödter, Farah und Ludwig Theile
Besonderheit:schüchtern
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:29.09.2020

Was wir über Tizon erzählen können ...


18.07.2020

Tizon ist ein freundlicher, aufgeschlossener und fröhlicher Galgo.
Betritt man den Zwinger kommt er freudig angelaufen und möchte gestreichelt werden.
Er versteht sich prima mit allen anderen Hunden im Rudel.
Im Refugio zeigt er keinerlei Ängste.

Update 08.08.2020

Tizon ist heute in Deutschland angekommen. 

Noch ist er unsicher, schüchtern uns Menschen gegenüber. Er wirkt müde und darf sich jetzt erst mal von der langen Reise erholen.

Update 29.08.2020

Der Tizon, der hier vor drei Wochen ankam, erinnert in nichts an den Rüden, der im Refugio Patan als aufgeschlossener und fröhlicher Galgo beschrieben wurde.

In den ersten zwei Wochen verbellte Tizon alle Menschen, selbst wenn er sie nur von Ferne sah und wollte sie damit auf Abstand halten. In der dritten Woche hat er sich etwas beruhigt, weil er realisiert hat, dass niemand ihn zu etwas zwingt, was er nicht möchte.

Dennoch fehlt Tizon derzeit noch das Vertrauen in uns Menschen. Er lässt sich nicht anfassen oder streicheln. Nur wenn man mit den anderen Galgos seiner Gruppe zum Spaziergang oder auf die Wiese aufbricht, möchte er mit. Dann läuft er in den schmalen Verbindungsgang vor den Gehegen und lässt sich dort anleinen. An der Leine läuft er gut. Die Gruppe der Hunde gibt ihm eine Sicherheit, die er auf keinen Fall verlieren möchte. Unter ihnen fühlt er sich gut aufgehoben und geschützt.

Betritt man jedoch unerwartet das Blockhaus, in dem Tizon mit den anderen Galgos ruht, dann gibt es kein Halten. Der stattliche Rüde stürmt Hals über Kopf aus der Tür und will einfach nur so weit weg von dem menschlichen Eindringling, wie er nur kann.

Tizon braucht also nicht nur Menschen, die Erfahrung im Umgang mit ängstlichen Hunden haben sondern auch die Gesellschaft anderer Hunde für seine Weiterentwicklung. Er ist ein sozialer, friedliebender Mitbewohner, der auch beim Füttern unproblematisch ist und nie Streit anzettelt.

Der Weg in ein unbeschwertes Hundeleben wird für Tizon noch weit sein, aber er hat nun alle Zeit der Welt, sich im Schutz unserer kleinen Station Schritt für Schritt aus seinen Ängsten zu lösen.

Update 25.09.2020

Auf den ersten Blick könnte man meinen, es gibt zwei Tizons in unserer Auffangstation – einen scheuen, gestressten Tizon im Gehege und einen ruhigen, anhänglichen Tizon auf Spaziergängen und im Auslauf.

Im Gehege verbellt Tizon immer noch Fremde und ist auf Abstand bedacht, doch mischt sich unter sein in der Anfangszeit oft zu hörendes Angstbellen immer häufiger ein neuer Ton: die freudig erregte Begrüßung eines vertrauten Menschen. „Da bist Du ja! Machen wir etwas Schönes zusammen?“ Aber auch seine Scheu gegenüber Fremden legt sich allmählich. Zu Besuchern, die sich etwas Zeit nehmen und sich in sein Gehege setzen, ohne ihn zu bedrängen, nimmt Tizon vorsichtig Kontakt auf und lässt sich sogar streicheln. Auch auf Spaziergänge begleitet er Fremde bereitwillig, denn so einen Ausflug will er sich nicht entgehen lassen.

Wir haben den Eindruck, dass Tizon sich im Gehege nicht wohlfühlt. Das liegt nicht an seinen Galgo-Mitbewohnern, denn Tizon ist ein ausgesprochen sozialer Galgo, der die Nähe der anderen Hunde schätzt. Trotzdem zeigt er sich hier oft gestresst und ruhelos, als wäre er auf der Hut vor einer irgendwo lauernden Gefahr. Welche Erlebnisse früher Zeit dies ausgelöst haben, vermögen wir nicht zu sagen. Verlässt man sein Gehege, will Tizon unbedingt mit und versucht, mit einem aus der Tür zu schlüpfen.

Draußen fällt der Stress dann von Tizon ab und er ist wie verwandelt: ein in sich ruhender, ausgeglichener und überaus anhänglicher Galgo. Nur schnelle Bewegungen des Menschen lassen ihn noch etwas zusammenzucken, doch ist er ansonsten nicht schreckhaft, wenn wir gemeinsam die Umgebung der Station erkunden. Tizon geht sehr schön an der Leine und orientiert sich an seinem Menschen. Wir schätzen ihn inzwischen sogar als Begleiter ängstlicherer Galgos auf unseren Gassirunden, denn seine Ruhe und Ausgeglichenheit überträgt sich auf die nervöseren Hunde. Da wird der große, stattliche Rüde dann zum Fels in der Brandung und lässt uns erahnen, was für ein wunderbarer Begleiter er seinen Menschen und Hundegefährten einmal sein wird.

Im Auslauf rennt Tizon gerne seine Runden mit den anderen Galgos und ist gut drauf, doch kommt er immer wieder bei seiner Bezugsperson vorbei, um ein paar Streicheleinheiten abzuholen. Er hat eine tief empfindende, treue Seele und genießt menschliche Nähe und Zuwendung sehr.

Wir würden uns wünschen, dass der scheue, gestresste Tizon bald ganz der Vergangenheit angehört. Deshalb wäre es schön, Tizon würde eine Pflegefamilie – noch besser natürlich eine Familie für immer – finden, damit sich seine tolle Galgopersönlichkeit weiter entfalten kann. Katzen in seinem zukünftigen Zuhause würden Tizons Glück übrigens nicht im Wege stehen, denn wir sind nach einem Besuch bei unserer Testkatze der Meinung, dass er an ein Leben mit Katzen herangeführt werden könnte.

Update 29.09.2020

Ein Video von Tizon:

Sie möchten Tizon ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Tizon. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Tizon übernehmen?

Sie haben Tizon in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Tizon.

 

Sie möchten mehr über Tizon erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing