Maricel

Maricel

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Rostock
wartet seit:Dez. 2020 (bei FBM seit Sept. 2019)
geboren am:28.09.2015
Größe:ca. 63 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ (Test 01.2020)
Patenschaft:Maricel würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Peggy Bell
Besonderheit:etwas handscheu, schüchtern, aber schnell anhänglich, kann an Katzen gewöhnt werden
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:17.03.2020

Was wir über Maricel erzählen können ...


01.01.2020

Maricel kam Ende September aus Baena, einer in der Provinz Córdoba  gelegenen andalusischen Kleinstadt, in die Obhut der Fundación Benjamín Mehnert. Sie muss von ihrem Galguero abgegeben worden sein, denn sie kam mit Originalpass.

4 Jahre ist Maricel alt und voller Angst. Die Erfahrungen, die sie in ihrem bisherigen Leben mit Menschen gemacht hat, sind ganz offensichtlich keine guten gewesen, denn sie neigt in ihrer Nähe zu Panikreaktionen. Unnötig zu erwähnen, dass ein solcher Hund erst einmal Vertrauen zu seinen Bezugspersonen aufgebaut haben und ganz langsam und mit viel Geduld an Lebenssituationen, die uns „normal“ erscheinen (Spaziergänge, Umgebungswechsel etc.) herangeführt werden muss.

Glücklicherweise hat sich für Maricel bereits eine Pflegestelle in Deutschland gefunden, so dass sie die große Auffangstation bald verlassen kann.

Update 11.01.2020

Maricel ist in Deutschland angekommen.

Maricel zeigt sich etwas schüchtern, handscheu. Doch baut sie schnell Vertrauen auf und findet es inzwischen auch toll mit ihren Menschen zusammen im Hundebett zu liegen und gestreichelt zu werden. 

Leckerli nimmt sie schon am ersten Tag aus der Hand und zeigt sichtlich Freude, wenn sie Aufmerksamkeiten bekommt.

Wir sind positiv überrascht, wurde sie uns doch als sehr ängstlich, panisch angekündigt.

Jetzt hoffen wir, dass es mit Maricel weiter in die richtige Richtung geht und die Fortschritte, die sie in letzter Zeit bei FBM gemacht hat, fortgesetzt werden.

Update 26.01.2020

Neue Bilder von Maricel:

Update 01.02.2020

Maricel ist auf eine Pflegestelle bei Rostock umgezogen.

Update 19.02.2020

Maricel ist eine ruhige, zurückhaltende, aber dennoch neugierige Galga. In der Wohnung verfolgt sie aufmerksam alle Bewegungen und Aktionen und möchte überall dabei sein. Alltagsgeräusche meistert sie gut. Wenn es klingelt läuft sie zur Tür bellt aber nicht und bleibt eher im Hintergrund. Wenn ich die Whg. verlasse für einen kurzen Augenblick reagiert sie etwas gestresst und fängt leise an zu weinen, was dann nach einigen Minuten immer lauter wird. Da fehlt ihr noch etwas die Sicherheit, selbst wenn der Rest der Rudels anwesend ist. Das Autofahren gestaltet sich sehr unkompliziert. Maricel steigt ohne Probleme ein und aus. Sie ist sehr ruhig beim Fahren und legt sich entspannt in eine Ecke. Auch bleibt sie ohne Probleme im Auto liegen, während ich Besorgungen mache und schläft dann einfach. Auf Spaziergängen ist sie in gewohntem Umfeld sehr neugierig und interessiert. Hunden begegnet sie entweder freundlich oder reserviert. Auch hier geht sie Stress oder Ärger aus dem Weg. Wenn wir neue Gegenden erkunden reagiert sie die erste Zeit schreckhaft und nervös auf die Umgebung und läuft mir eigentlich nur ergeben hinterher. Fahrradfahrer, Autos, laute Kinder, hektische Bewegungen machen ihr Angst, aber sie versucht nicht zu fliehen sondern bleibt stehen und "sortiert sich". Maricel geht sehr gut an der Leine. Sie freut sich auf Spaziergänge und fängt auch an Bällen oder Seilspielzeugen hinter her zu laufen. In geschützen Auslaufgebieten ohne Ablenkung lässt sich sich an der Schleppleine schon gut abrufen und liebt es belohnt zu werden. Mitunter fängt sie auch schon richtig an ihre Kreise zu ziehen und auf gerader Strecke richtig zu flitzen. Nachts schläft sie ruhig auf ihrem Platz und wartet geduldig bis man aufsteht und sie begrüßt. Die kleine Maus ist stubenrein, hat noch nicht zerstört oder kaputt gemacht. Sie liebt es meine Handschuhe und Mützen von der Sitzbank zu klauen und rumzutragen. Plüschtiere, egal ob sie quitschen oder nicht, sind auch ganz nach ihrem Geschmack

Update 08.03.2020

Neue Fotos von Maricel:

Update 17.03.2020

Maricel hat ihre Ängste und Unsicherheiten nahezu vollständig abgelegt. Lediglich im Erstkontakt zeigt sich die hübsche Maus zurückhaltend, taut dann aber schnell auf und nimmt aktiv Kontakt auf. Maricel liebt Kinder, egal welchen Alters, und zeigt ihre Freude deutlich. Auch Männern gegenüber zeigt sie keine Scheu. Beim spazieren gehen lässt sich Maricel sehr gut an der Leine führen und ist interessiert an ihrer Umgebung. Laute Geräusche oder schnelle Bewegungen z. B. von vorbeifahrenden Autos oder Radfahrern lassen sie kurz stehen bleiben, aber erzeugen keinen Fluchtgedanken. Sie baut eine schnelle Bindung zum Menschen auf, nimmt bereitwillig Leckerli und liebt es zu schmusen und fordert auch gerne Streicheleinheiten ein. Im Rudel zeigt sich Maricel sehr sozial und ausgeglichen, sie geht Ärger und Streit aus dem Weg, benötigt aber ihren eigenen Platz zum Fressen, da sie die Anwesenheit anderen Hunde eher vom fressen abhalten würde. In der Wohnung ist Maricel fast unsichtbar, sie schläft gerne und ist ruhig und besonnen in ihren Bewegungen. Manchmal hat sie einen kleinen Schalk im Nacken, klaut Socken oder Mützen und schmeißt diese ausgelassen in die Luft, um sie wieder aufzufangen. Maricel ist stubenrein, macht in der Wohnung nichts kaputt und kann bereits (im Rudel) einige Zeit alleine bleiben. Sie geht dann in ihr Körbchen und schläft. Autofahren bereitet ihr kein Stress, bereitwillig steigt sie ein und auch wieder aus. Sie legt sich schnell hin und ist die gesamte Autofahrt über ruhig. Artgenossen begegnet sie uneingeschränkt freundlich und auch oft mit Spielaufforderungen. Am meistens macht ihr natürlich das Rennen Spaß, die Freude ist ihr dann ins Gesicht geschrieben. Katzen und Vögel interessieren sie nicht sonderlich, bei Sichtkontakt mit Hasen, Rehen oder Eichhörnchen würde sie noch gerne jagen, lässt sich aber relativ schnell aus der Anspannung rausholen und umlenken. Maricel liebt den Kontakt zu Artgenossen und Menschen und liegt auch gerne in ihrer Nähe auf dem Sofa. Nachts schläft sie ruhig in ihrem Körbchen und wartet geduldig bis man morgens aufsteht und es raus geht. Halsband, Geschirr, Mäntelchen anlegen bzw. anziehen gestaltet sich völlig unproblematisch. Allen Alltagsgeräuschen im Haushalt begegnet sie ebenfalls ohne Ängste oder Unsicherheiten. Ein tolles und wunderschönes Mädchen, das wie ein kleiner Mamorkuchen aussieht.

Sie möchten Maricel ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Maricel. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Maricel übernehmen?

Sie haben Maricel in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Maricel.

 

Sie möchten mehr über Maricel erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing