Vito

Vito - R E S E R V I E R T

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Mainburg
wartet seit:Aug. 2020 (bei FBM seit Okt. 2018)
geboren am:14.02.2012
Größe:ca. 67 cm
Mittelmeerkrankheiten:Ehrl. positiv (behandelt) Rest negativ
Patenschaft:Vito würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Alexandra Scherlies 
Besonderheit:anhänglich
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:09.09.2020

Was wir über Vito erzählen können ...


16.07.2020

Vito wartet derzeit noch bei der FBM auf seine Familie.

 

Vito kam Anfang Oktober 2018 aus Sevilla in die Obhut der Fundación Benjamín Mehnert, ein damals 6 Jahre alter Galgorüde ohne besondere Ängste. Bei seiner Ankunft hatte er eine Schleimbeutelentzündung an der linken Hüfte und setzte das entsprechende Bein schlecht auf. Womöglich war das der Grund gewesen, weswegen er aussortiert worden war? Es wurden kurz darauf Röntgenbilder vom ganzen Bein gemacht, die aber unauffällig waren. Er wurde außerdem positiv auf Ehrlichiose getestet und entsprechend behandelt.

Das alles liegt nun schon 1 Jahr und 9 Monate zurück – eine sehr lange Zeit für einen Hund in einer so großen Auffangstation und noch dazu unverständlich, denn Vito ist von freundlichem, aufgeschlossenem Wesen und den Menschen sehr zugetan. Auch mit den anderen Hunden versteht er sich bestens, nur Katzen zählen nicht zu seinen Freunden. Inzwischen 8 Jahre alt, ist Vito immer noch aktiv, fröhlich und verspielt, genießt aber ebenso die Momente der Ruhe. An der Leine läuft er ganz vorbildlich, entspannt und ohne zu ziehen.

Vito ist in zwei Videos zu sehen. Bei einem handelt es sich um einen Vlog von Corné und Natasja Duijvelaar, in dem Galgos vorgestellt, die zu den „Vergessenen“ zu gehören scheinen. Vito ist darin ab min 7:08 zu sehen:

https://youtu.be/vKKBDrQ_2dU

In dem anderen Video sieht man Vito, wie er spazieren geht:

https://www.youtube.com/embed/scZa5O63je8

Wir meinen, dass es an der Zeit ist, dass Vito endlich seine eigene Familie mit Sofa findet. Darum haben wir ihn reservieren lassen und werden ihn so bald wie möglich zu uns ins Fränkische Seenland holen, damit er sich von hier aus auf die Suche nach einem Zuhause machen kann. Aber wer weiß – vielleicht verliebt sich ja schon vorher jemand in ihn?

Update 23.08.2020

Vito ist bei uns im Fränkischen Seenland angekommen. Nun sucht er von hier aus seine Familie.

Update 09.09.2020

Vito kam vor gut zwei Wochen bei uns im Fränkischen Seenland an. Ein großer, lieber und noch viel zu dünner Galgomann, der an einer Blasenentzündung litt. Unsere Eva mit ihrem großen Herz für Notfälle und Angstnasen zögerte nicht lange. Am selben Tag noch packte sie Vito ein und er durfte zu ihr auf Pflegestelle ziehen. Vito ist ein durch und durch angenehmer Begleiter, der sofort vom Rudel akzeptiert wurde und auch gerne kuschelt.

Vor wenigen Tagen suchte er die Nähe zu Eva ganz besonders, kuschelte sich intensiver als sonst an sie. Gegen Abend wurde er zusehends unruhiger und fiepste. Als er zu würgen anfing, aber nichts erbrechen konnte, machte sich Eva mit Vito schnellstens auf den Weg in die nächste Tierklinik mit Verdacht auf Magendrehung, was dort durch ein Röntgenbild bestätigt wurde. Da die Klinik aufgrund Personalmangels keine Not-OP durchführen konnte, wurden die beiden in die nächste Klinik geschickt, in der Vito mitten in der Nacht noch operiert wurde. Um 3 Uhr nachts dann endlich die erlösende Nachricht: Vito hat die OP überlebt, aber er hatte zusätzlich einen großen Milztumor, sodass die Milz gleich entfernt wurde. Laut der Ärztin ist es gut möglich, dass dieser Tumor die Magendrehung mitverursacht haben könnte. Außerdem hatte er viel Blut verloren, sein Zustand war noch kritisch.

Am nächsten Tag vormittags der nächste Anruf: Vito hat die Nacht gut überstanden, steht wedelnd in seiner Box. Nachdem er dann am Nachmittag seine erste Mahlzeit gut vertragen hatte, durfte Eva ihn auch schon zu sich nach Hause holen.

Unserem Vito scheinen viele Schutzengel schützend zur Seite gestanden zu haben: Durch die Magendrehung wurde der große Milztumor überhaupt erst erkannt. Wäre dieser unerkannt geblieben und geplatzt, hätte Vito durch den massiven Blutverlust kaum eine Chance gehabt. Und unsere Eva hat Vito gleich zweimal das Leben gerettet: einmal als sie ihn mitgenommen hat und dann als sie sofort gehandelt hat. Bei Magendrehungen darf man keine Zeit verlieren, sonst endet das fatal.

Aktuell geht es Vito den Umständen entsprechend gut, er frisst, kann Urin und Stuhl ohne Probleme absetzen, außerdem finden in kurzen Abständen die entsprechenden Nachkontrollen statt.

Die Kosten für die Not-OP belaufen sich auf ca. 3.000 Euro, die Nachuntersuchungen noch nicht mit eingerechnet. In den nächsten Tagen werden wir eine kleine Verlosung starten, vielleicht mag ja der ein oder andere uns auf diese Weise helfen, einen Teil der Kosten zu stemmen.

Sie möchten Vito ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Vito. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Vito übernehmen?

Sie haben Vito in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Vito.

 

Sie möchten mehr über Vito erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing