Silvester

Silvester

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:Feb. 2020 (im Refugio Desert Hearts seit Jan. 2020)
geboren am:15.02.2012
Größe:ca. 70 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Silvester würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Maike M.-B., Ulrike Manthei
Besonderheit:ruhig, aufgeschlossen, freundlich
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:10.03.2020

Was wir über Silvester erzählen können ...


07.01.2020

Silvester kommt aus einem am Ufer des Guadalquivir gelegenen Ort in der Nähe von Sevilla. Sein Galguero hatte schon Anfang Dezember angekündigt, dass er keine Verwendung mehr für ihn habe. Nachdem drei Wochen später noch keine Übernahme-Orga für den Galgorüden gefunden war, wurde von seinem Jäger Silvesters Übergabe an die vor Ort tätigen Tierschützer mit einem Ultimatum versehen …

Da hier ganz offensichtlich Gefahr im Verzug war, haben wir beschlossen, Silvester bei uns aufzunehmen und so konnte er zu Jahresende noch in Sicherheit gebracht werden (so ist er auch zu seinem Namen gekommen). Bald wird er ins Refugio Desert Hearts bei Murcia umziehen und dort auf seine Reise nach Deutschland vorbereitet werden. Wir freuen uns jetzt schon auf den ausdrucksstarken Galgorüden, der uns von den Fotos her etwas älter als die angegebenen drei Jahre erscheint. Vielleicht verliebt sich ja auf diesem Weg bereits jemand in ihn?

Update 19.01.2020

Silvester ist im Refugio Desert Hearts angekommen!

Update 24.02.2020

Silvester ist bei uns angekommen.

Silvester ist ein überaus freundlicher, verträglicher Rüde, der sich auch sofort in sein neues Rudel integriert hat. 

Der große Silvester freut sich über jeden Besucher und zeigt sich anhänglich, dabei aber nicht aufdringlich.

Die Schwanzspitze macht uns im Moment noch Sorgen. Wir hoffen alles ohne Operation (Verkürzen) in den Griff zu bekommen.

 

Update 10.03.2020

Silvester ist ein souveräner Galgorüde mit einer besonders charaktervollen Nase, der mit seinen acht Jahren einiges an Lebenserfahrung aufzuweisen hat. Silvester hat genug erlebt, um sich hier in der Gruppe der Hunde von Kleinigkeiten nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und muss sich nicht mehr beweisen. Schlägt einer der Jüngeren hartnäckig über die Stränge, sagt Silvester kurz seine Meinung dazu, aber in der Regel toleriert er das Treiben um sich herum auf abgeklärte Weise und steht über den Dingen.

Was Silvester in freudige Erregung versetzt, sind Menschen. Jeder Besucher wird freudig wedelnd begrüßt, ohne aufdringlich zu werden. Beharrlich streckt Silvester seine lange, spitze Nase zwischen den anderen Hunden hindurch, die wilder nach vorne drängeln, um auch ein paar Streichler abzubekommen.

Spaziergänge findet Silvester toll und lässt den Blick aufmerksam in die Ferne schweifen. Keine Bewegung entgeht ihm. Sicher erwies er seinem Jäger viele Jahre gute Dienste und hat entsprechenden Jagdtrieb, so dass an ein Ableinen auch in Zukunft nicht zu denken ist. Im Moment geht Silvester noch etwas unkoordiniert an der Leine, wenn ihm ein interessanter Duft in die Nase steigt, lässt sich aber ansprechen und folgt dann bereitwillig dem Menschen.

Gehen wir auf die große Wiese, erkundet Silvester schnüffelnd das Gelände, steht dann aber meist bei seiner Bezugsperson, genießt deren Nähe und lässt das Treiben der anderen entspannt an sich vorüberziehen. Am Spiel der Galgos nimmt er selten teil. Irgendwann springt der Funken dann aber doch über und plötzlich saust er hinter einem der Junggalgos her und zeigt, dass doch auch ein temperamentvoller Jäger in ihm steckt.

Ein besonderes Verhältnis hat Silvester zu seinem Lebens- und Reisegefährten Napoleon, denn beide kamen vom selben Jäger in unsere Obhut. Oft sieht man die beiden stattlichen Rüden zusammen in einem Körbchen eng aneinander gekuschelt liegen. Silvester ist der Eigenständigere der beiden, doch genießt er die körperliche Nähe und Zweisamkeit sichtlich. Ein weiterer Hund ins seinem künftigen Heim wäre sicher eine Bereicherung für Silvester, doch unabdingbar ist das nicht zu seinem Glück, wenn seine Menschen genug Zeit für ihn haben.

Leider kam Silvester mit einer verletzten und entzündeten Rute hier an, die durch Medikamente nicht in den Griff zu bekommen war. So blieb uns nichts anderes übrig, als die Spitze seiner Rute amputieren zu lassen, was aber Silvesters Schönheit und stolzen Ausstrahlung keinen Abbruch tut.

Sie möchten Silvester ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Silvester. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Silvester übernehmen?

Sie haben Silvester in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Silvester.

 

Sie möchten mehr über Silvester erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing