Newsmeldung

Tierschutz kennt keine Grenzen

|   News

Eine Reise ins Glück mit kleinen Hindernissen

Am vergangenen Freitag startete der zweite große Transport mit Hunden der Fundación Benjamín Mehnert nach der langen Corona-Pause zu uns ins Fränkische Seenland und wurde natürlich sehnsüchtig erwartet. Doch das Pech reiste diesmal mit, denn der Transporter hatte vor der französischen Grenze einen Unfall, der eine Weiterfahrt unmöglich machte. Gestrandet im Niemandsland, so schien es zunächst. Was tun?

Großartige Hilfe bekamen wir durch das Team der Associació Engrescats de les Terres de l‘Ebre, die sofort zur Stelle waren. Sie boten den Hunden bis zur Ankunft eines Ersatztransporters, mit dem Eva und ihr Fahrer sich sofort von München aus auf den Weg nach Spanien machten, eine Unterkunft in ihrer Einrichtung an. Gelebter Tierschutz kennt keine Vereins- und Ländergrenzen!

So kamen dann gestern 5 Tage nach ihrer Abreise von der FBM 28 Hunde bei uns an und wurden von uns, den Adoptanten und Pflegefamilien erleichtert in die Arme geschlossen. Das waren wieder sehr emotionale Stunden für alle Beteiligten. Viele Hunde sind ihrem Traum, dem Leben in ihrer eigenen Familie, ein großes Stück nähergekommen. Für einige von ihnen – darunter der kleine Strahlemann Giovanni, der 8 Jahre bei der FBM auf seine Chance warten musste, Koni, der 6 Jahre wartete und Dreibeinchen Almudena, um deren verletzten Hinterlauf die Ärzte der FBM viele Monate gekämpft haben – ist dieser Traum gestern schon wahr geworden. Alles Liebe Euch und Euren Menschen auf Eurem weiteren Lebensweg!

Wir wollen uns noch einmal ganz herzlich bei unseren Tierschutzfreunden vom Verein Associació Engrescats de les Terres de l‘Ebre, bei Tanja Elm für die tollen Fotos und natürlich bei allen anderen, die gestern mit dabei waren und zum Gelingen beigetragen haben, bedanken.

Gemeinsam sind wir ein unschlagbares Team!

Und wem beim Anschauen der schönen Bilder das Herz weit wird, der darf den Neuankömmlingen in unserer Station und auf den Pflegestellen natürlich gerne einen Besuch abstatten.

Zurück